Glutenfreies Brot — lecker, wertvoll & schnell gemacht

Glutenfreies Körnerbrot

Zutaten

  • 150 gr. Hafer­flo­cken  (100 gr. kernige u 50 gr. zarte) 
  • 135 gr. Sonnenblumenkerne
  • 100 gr. geschro­te­ter Leinsamen
  • 60 gr. gehackte Hasel- oder Walnüsse
  • 20 gr. Kürbiskerne
  • 2 gehäufte Esslöf­fel Chiasa­men = ca. 20 gr.
  • 2 gehäufte Esslöf­fel Flohsa­men­scha­len gemah­len = ca. 20 Gramm
  • 1 Teelöf­fel Salz (Himalaya- o.a. hochwer­ti­ges Salz)
  • nach Wunsch 1 – 2 Esslöf­fel Agaven­dick­saft oder Ahornsirup
  • 3 Esslöf­fel Kokosöl geschmol­zen und abgekühlt oder neutra­les Pflan­zen­fett in 400 ml  lauwar­mes Wasser geben

Varian­ten auch mit:

  • 1 Teelöf­fel Anis und oder Kümmel gemörsert
  • ½ Teelöf­fel Ysoppul­ver

Zubereitung

In eine Schüs­sel alle trocke­nen Zutaten geben und verrüh­ren, anschlie­ßend das lauwarme Wasser mit dem Öl (und dem Agaven­dick­saft) dazu geben und gut mit den Händen kneten. Mit Handtuch abgedeckt in der Schüs­sel 2–5 Stunden, oder über Nacht ruhen lassen.

Nach der Teigruhe nochmals durchkneten.

Kleine Kasten Backform (damit er nicht so flach wird) mit Backpa­pier an den Längs­sei­ten ausle­gen, die Seiten­teile fetten und Teig einfül­len, mit Wasser die Oberflä­che einsprü­hen und glatt strei­chen, mehrmals auf Tisch­platte fest aufset­zen, damit die Luftbla­sen entwei­chen können.

Im vorge­heiz­ten Backofen bei 180 Grad Ober/Unterhitze 30 Minuten backen anschlie­ßend aus der Form nehmen und auf dem Kuchen­git­ter bei 200 Grad ca. 35 min. weiter backen.

Komplett ausküh­len lassen vor dem anschneiden.

Bild von C. van Steendhal

Glutenfreies Kurkuma-Hanfbrot mit Haselnüssen – Stärkt den ganzen Körper

Ein selbst­ge­ba­cke­nes Brot ist einfach köstlich – voraus­ge­setzt, es schmeckt so gut wie dieses: ausge­wo­gen würzig, fein nussig und fluffig-leicht. Und wenn Sie sich die Zutaten­liste anschauen, können Sie bereits erahnen, dass dieses Brot auch sehr gesund ist. Anstelle der herkömm­lich verwen­de­ten gluten­hal­ti­gen Mehle enthält es ausschliess­lich beste Zutaten, in Form von Samen, Kernen und Flocken, die es einer­seits geschmack­lich prägen und anderer­seits zu einem sehr wertvol­len Lebens­mit­tel machen. 

Zutaten für 1 Laib

Für das Brot
1 Kasten­form (26 cm)
140 g Sonnen­blu­men­kerne
140 g gluten­freie Hafer­flo­cken
90 g Leinsa­men
65 g Hanfsa­men geschält
3 EL Chiasa­men
3 EL Flohsa­men­scha­len-Pulver
80 g Braun­hirse gemah­len + etwas zum Bemeh­len der Backform
60 g ganze Haselnüsse

Flüssige Zutaten und Gewürze
500 ml lauwar­mes Wasser
3 EL Kokosöl + etwas zum Einfet­ten der Backform
2 EL (ca. 16 g) Kurkuma­pul­ver
2 TL Kristall­salz
1 TL Korian­der­pul­ver
1 EL Kokos­blü­ten­zu­cker (gestri­chen)

Zubereitung

Zuberei­tungs­zeit ca. 1 Stunde und 10 Minuten

Den Backofen auf 180° C vorhei­zen und ein feuer­fes­tes Gefäss mit Wasser in den Ofen stellen.

Die Brotback­form mit etwas Kokosöl einfet­ten und mit Braun­hir­se­mehl bemeh­len, damit sich das Brot nach dem Backen leich­ter aus der Form löst.

Alle Zutaten von Sonnen­blu­men­ker­nen bis Braun­hirse in einen Mixer geben und zu einem feinen Mehl mixen. Aus dem Mixer nehmen und in eine grössere Schüs­sel umfüllen.

Mit den Gewür­zen bestäu­ben, Kokosöl, Wasser und Hasel­nüsse dazuge­ben und den Teig mit den Händen so lange kräftig kneten, bis er sich vollstän­dig vom Schüs­sel­rand löst.

Den Brotteig in die Kasten­form geben und fest andrü­cken. Dann mit der Form kräftig auf den Tisch stossen, damit keine Luftbla­sen entste­hen. Anschlies­send auf das Gitter im Backofen setzen und bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.

Danach aus dem Ofen nehmen und das Brot aus der Form stürzen. Mit dem Boden nach oben erneut, aller­dings ohne Form, auf das Gitter setzen und weitere 20 Minuten backen.

Machen Sie den Stäbchen-Test: Wenn kein Teig mehr am Stäbchen hängen bleibt, ist das Brot fertig. Dann können Sie es aus dem Ofen nehmen und ausküh­len lassen.

Quelle: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/